Hirnschwund 4.0

Posted on 2015-02-20 by fp
Send us your comments.

Aus der Rubrik: Ich bekomme Einladungen per Mail:

Wir wollen alle Aktivitäten bündeln, die Menschen eine Wie= deraneigung der Dinge ermöglichen. Wie können junge Menschen besser erfahren, was sie gerne machen wollen. Wie können junge und ältere gemeinsam voneinander lernen?

Ich mag eure Ziele, aber, wenn ich

Gründerszene, die sich aus dem Handwerk 4.0 ergibt.

lese kriege ich Hirnflattern.

O RLY?

Handwerk 4.0 ??? Ist das wie Dos 6.2?

Kannst du mir den Begriff annähernd präzise definieren? Ist das eine Weiterentwicklung von Handwerk 3.0 (und was war das nochmal) oder ist das aus dem Web 3.1 entstanden? War Web 0.1 eigentlich der von Herrn Jaquard erfundene Webstuhl? Und wieso ergibt sich eine Gründerszene aus dem Handwerk 4.0 sind Handwerker nicht auch schon in 1.0 eine treibende Gründerszene gewesen? Sind Kunsthandwerker in Version 2.0 schon integriert, oder brauchen die einen eigenen Branch?

Gibt es negative Versionsnummern für Wagenbauer in der Steinzeit?

“Web 2.0” haben wir damals als Filtermarker eingebracht um Zeit zu sparen. Sobald jemand den Begriff in den Mund genommen hatte, konnte man die Ohren zuklappen und dem Hirn sinnvollere Verwendung zukommen lassen. Bei Web 3.0 hat man feststellen müssen, dass der Filter irgendwie Lücken bekommen hat. Die ganzen 4.0 Begriffe, die nicht einmal entfernt mehr was mit Software (und den dort sinnvollen Versionsnummern) zu tun haben, sind irgendwie zu viel für meine Ignoranzfirewall und poppen plötzlich wieder in meinem Hirnkasten auf, überall, und die Inkrementierungsfrequenz scheint zuzunehmen, von den Anwendungsbereichen ganz zu schweigen.

Ich postuliere mal, dass der nächste Bereich “Familie 5.0” sein wird, wenn die Augmented Reality Brillen den privaten Sektor erreicht haben. Hipster 2.0 werden dann die sein, die sich die Bärte wieder rasieren und den Jutebeutel gegen den Aktenkoffer eintauschen.

Die Sache mit den Fortsetzungsfilmen muß doch gezeigt haben, dass höhere Nummern in den meisten Fällen bedeuten, dass das Produkt noch schlechter ist als alle seine Vorgänger.

END—–